IGVW 4 Education Aktuell

Wettbewerb Next Lightshow als erstes Projekt von EventCampus

Ab 15.02.2022 können Auszubildende der Theater- und Veranstaltungsberufe aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und aus Liechtenstein 45 bis 90sekündige Videos von gerenderten oder abgefilmten Lichtshows in den Kategorien Live, Theater, feste Objekte/Messe und Animation einreichen. Dabei sind sowohl Gruppen- als auch Einzelarbeiten zugelassen. Nach Einsendungsschluss stellen sich die Projekte vom 28.03. bis 10.04.2022 im Public Vote einem Online Abstimmungsverfahren, um anschließend bis zum 24.04.2022 von einer Expertenjury nach den Kriterien Idee/Innovation, technische Umsetzung und Soundauswahl bewertet zu werden. Die siegreichen Arbeiten werden am 27.04. im Rahmen der Prolight + Sound in Frankfurt am Main ausgezeichnet. Die Gewinner:innen jeder Kategorie erhalten ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro und den Next Lightshow Award.

Der Wettbewerb bietet eine erstklassige Gelegenheit, um die eigene Arbeit und Kreativität innerhalb der Theater- und Veranstaltungswirtschaft zu präsentieren. Die austragenden Verbände rufen die Ausbildungsbetriebe der Branche dazu auf, ihre Lernenden bei der Teilnahme zu unterstützen. Eine Auszeichnung im Next Lightshow Award steht synonym für umfassendes Know-How, nachhaltige Lehre, die Freude und den Mut sich auszuprobieren.

Andreas Ryba (OETHG): „Wir glauben diese Unterstützung für die auszubildenden Fachkräfte der Bühnen- und Veranstaltungstechnik, ist gerade jetzt in diesen Zeiten eine wichtige Initiative, um einen Lichtblick auf die beruflichen Aussichten und Chancen zu geben. Wir freuen uns auf tolle und kreative Ideen und Ausführungen und erhoffen uns einen freundschaftlichen Wettkampf unserer Schülerinnen und Schüler.“

Verbände der Veranstaltungs- und Theaterwirtschaft aus Deutschland, Österreich und der Schweiz starten länderübergreifende Bildungsplattform EventCampus

Unter dem Motto „Gemeinsam für deine Zukunft.“ starten am 02.02. die Österreichische Theatertechnische Gesellschaft (OETHG), der Schweizer Verband technischer Bühnen- und Veranstaltungsberufe (svtb) und die Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft (IGVW) mit ihren 16 deutschen Mitgliedsverbänden die Bildungsplattform EventCampus für Auszubildende in den Theater- und Veranstaltungsberufen. Sie dient der Förderung von praktischer Bildung und stellt eine Ergänzung zur schulischen, sowie betrieblichen Lehre dar.

Projektleiter und Präsident des svtb Jörg Gantenbein äußert sich zur Initiative der Verbände: „Wir haben mit diesem Projekt die Möglichkeit unsere Tätigkeiten schnell, einfach und effizient einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen. So können wir Erfolge sichtbar machen, voneinander lernen und profitieren. Es gilt den jungen Menschen Zugänge zu ermöglichen, aufzuzeigen was sie alles erreichen können, gemeinsam neue kreative Inhalte zu schaffen und diese mit einem internationalen Ansatz weiterzuentwickeln.“

Sacha Ritter ergänzt als Geschäftsführer der IGVW: „Den EventCampus in dieser Konstellation zu initiieren ist ein wichtiger Schritt in ein grenzübergreifendes Verständnis von gemeinsamer Förderung der Skills unserer fachlichen Säulen von Übermorgen. Ich freue mich auf dieses und auf viele weitere Projekte, die zukünftig auch über die sprachlichen Grenzen hinweg wirken werden. Die Möglichkeiten des Handelns aller Vertreter:innen unserer Branche steht hier ganz am Anfang.“

Ausbildungsprämie für Azubis beantragen! 
Es ist noch Geld da!

++ Update zur Änderung der Förderrichtlinien am 11.12.2020 ++

Endlich Ausbilden haben die Fördermaßnahmen für Ausbildungsbetriebe zusammengefasst: 

Bereits im August 2020 startete die Bundesregierung ein Hilfspaket für kleine und mittlere Betriebe, die trotz der Corona-Krise ausbilden. Sie versprach Prämien von bis zu 3000 € pro Azubi. Doch die Anforderungen erwiesen sich als zu hoch: gerade einmal 6% aller Ausbildungsbetriebe stellten bis Anfang Dezember 2020 einen Förderantrag, nur 20.300 Anträge wurden bisher bewilligt. 

Jetzt justierte das Bundesministerium für Arbeit nach: auch Betriebe mit weniger starken Umsatzeinbußen als bisher gefordert, haben ab dem 11.12.2020 Anspruch auf die Ausbildungsprämie. Außerdem können jetzt auch Unternehmen die Prämie beantragen, die ab Ende Juni Azubis eingestellt haben und von der zweiten Welle im Herbst getroffen wurden.  

ACHTUNG: Die Änderungen gelten auch rückwirkend, das heißt, Anträge auf Förderungen können innerhalb von drei Monaten auch für bereits bestehende Ausbildungsverhältnisse gestellt werden, für die bisher keine Förderung möglich war! Dies gilt auch, wenn ein vorheriger Antrag abgelehnt worden ist! 

Die aktualisierten Regelungen im Detail gibt es auf der Homepage von Endlich Ausbilden.

Wissenschaftlicher Adventskalender der TU Chemnitz

Wie unterhaltsam Naturwissenschaften und Mathematik sein können, zeigt Euch die TU Chemnitz in ihrem wissenschaftlichen Adventskalender.
Jeden Tag ein kleines weihnachtliches Experiment:

„In unseren Videos gehen wir der Frage nach, was alles zu einer gelungenen Adventszeit dazugehört. So gibt es Beiträge zur Musik, zum Essen und natürlich dürfen auch einige Geschenktipps nicht fehlen“, verrät der Physiker Dr. Thomas Franke. Auch Prof. Dr. Heinrich Lang und sein Team von der Professur für Anorganische Chemie deuten an, dass es hinter einigen Türchen des Adventskalenders mächtig knallt und kracht: „Wir zeigen einzigartige, atemberaubende chemische Kabinettstücke mit einem Touch von Magie und Alchemie.“ Und von Dr. Frank Göring von der Fakultät für Mathematik ist bereits zu hören, dass sich hinter einem Türchen farbenprächtige kombinatorische Explosionen verstecken: „Viele vorweihnachtliche Dinge laden außerdem zum spielerischen Denken ein, ob der Glühwein auf dem kippligen Tisch, das Format von Bastelkarton oder eben auch das explosive Design von Geschenkpapier. Lasst Euch überraschen!“

Das 4Edu-Team wünscht Euch eine schöne Adventszeit!

Neue Homepage der IGVW geht online

Die neue Homepage der Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft ist online. Dort findet Ihr wichtige Qualitätsstandards der Veranstaltungsbranche.

Die Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft wird von Verbänden der Veranstaltungsbranche getragen.
Ihre Zielsetzung ist es, gemeinsam bei bedeutsamen Themen Position zu beziehen sowie diese öffentlich zu vertreten und Branchenstandards zu setzen.

4 EDU unterstützt Careleaver e.V.

Der Verein Careleaver e.V. ist eine bundesweite Interessenvertretung von jungen Menschen, die in einer Einrichtung oder Pflegefamilie aufgewachsen sind und sich für die Belange von jungen Menschen aus der Jugendhilfe einsetzen, insbesondere für Jugendliche und junge Volljährige im Übergang in ein eigenständiges Leben.

In unserer Rubrik Azubi-Alltag findet Ihr weitere Informationen.
Oder Ihr klickt den Link zu Careleaver e.V.

Novellierung des Ausbildungsberufes

MEDIENGESTALTER BILD UND TON/ MEDIENGESTALTERIN BILD UND TON

Seit dem 01.08.2020 gilt der neue Ausbildungsrahmenplan und die neue Prüfungsordnung. Das BIBB bietet in seiner Reihe „Ausbildung gestalten“ eine Umsetzungshilfe für Ausbilder und Berufsschulen an. 

Unter dem Namen BTT_digital bietet die Bühnentechnische Tagung 2020 am 28. und 29.10. ein digitales Kongressprogramm.
Mit Inhalten über sicheres Arbeiten auf Bühnen, Vorstellungen technischer Neuerungen für Theaterbühnen, Informationen zu Ausbildungsberufen in der Veranstaltungsbranche und vielem mehr sind die Themen des Kongressprogramms vielseitig.

Die Webinare und Meetings sind kostenlos. 

VDT_live_Logo

 

Mit VDT-Live präsentiert sich der Verband Deutscher Tonmeister vom 07. bis 10. Oktober 2020.
Am 09. und 10.10. finden gemeinsam mit 4 Edu die Kurse
Aufbaukurs: Class-D-Verstärker verstehen 1/2  und Aufbaukurs: Class-D-Verstärker verstehen 2/2 statt. 

 

Bericht über IGVW 4 Education in der Bühnentechnischen Rundschau erschienen. Ausgabe 05/2020

Ab dem 15.10. lädt Jens Langner von Robe Next Generation wieder im regelmäßigen Rhythmus aller 2 Wochen zum digitalen Lichtgespräch ein.

 

Wir suchen neue Dozenten. 
Wir freuen uns über das ehrenamtliche Engagement von Ausbildern und Fachleuten aus der Branche.
Nicht jeder unserer Dozenten hat eine Ausbildereignungsprüfung abgelegt. Aber unsere Dozenten kommen aus der Praxis und können den Azubis diese somit auch näherbringen.